Für kleine Mitbringsel und Geschenke für die Weihnachtstage muss man nicht unbedingt noch in die überfüllte Innenstadt laufen. Man kann Sie auch ganz einfach zu Hause selbst machen. Das meiste davon haben wir noch zu Hause in den Regalen liegen, für alles andere müssen Sie sich nur ein klein wenig Zeit nehmen 🙂

Wir haben drei unterschiedliche Ideen, wie Sie Ihren Lieben mit wenig Aufwand eine große Freude bereiten können!

Der Mini-Weihnachtsbaum

Weihnachtsgestecke sind im Blumenhandel zwar meist wunderschön, aber auch recht teuer. Mit wenigen Handgriffen bekommt man ein schönes Weihnachtsgesteck aber auch alleine zu Hause hin! Sie brauchen dafür nur einen kleinen Weihnachtsbaum – den gibt es bereits für wenige Euros beim Blumenhandel vor Ort oder aber im Garten 😉 Außerdem brauchen Sie noch ein großes Stück Filz in einer Farbe Ihrer Wahl, eine kleine Weihnachtskugel aus der eigenen Sammlung und etwas Geschenkband. Messen Sie nun die Höhe und den Umfang des Blumenbehältnisses ab und schneiden Sie nach diesen Maßen ein Stück Filz aus. Achten Sie darauf, dass das Stück Filz etwas länger ist als der eigentlich Umfang des Gefäßes damit es sich etwas überlappt. Nun wicken Sie das Stück filz um das Gefäß und binden mit dem Geschenkband fest. Zum Schluss fädeln Sie noch die kleine Weihnachtskugel auf das Geschenkband, machen einen Knoten oder eine Schleife und fertig ist der Mini-Weihnachtsbaum!

Weihnachtskekse zum Mitnehmen

Wir haben ja bereits das ein oder andere Weihnachtsrezept mit Ihnen geteilt (die Rezepte finden Sie hier). Unsere nächste kleine Geschenkidee sind nun selbstgebackene Kekse. Denn wer freut sich nicht über leckere Kekse in der Weihnachtszeit? Richtig, da freut sich jeder drüber 🙂 Suchen Sie sich also Ihr Lieblingsrezept aus und backen Sie fleißig. Nachdem die Kekse abgekühlt sind, suchen Sie sich ein schönes transparentes Glas. Besonders hübsch sind natürlich Weckgläser, aber es eignet sich auch jedes andere Transparente Glas. Kekse rein, Geschenkband oder Schleife drum und schon ist das Geschenk fertig! Falls auf dem Deckel Ihres Glases noch „Pesto verde“ steht, dann schneiden Sie aus einem alten Stück Stoff ein entsprechend großes Viereck oder Kreis aus und wickeln Sie dieses mit dem Geschenkband drum herum.

Muffins im Glas

Eine sehr schöne Idee als Geschenk (und auch sehr einfach gemacht) ist der Kuchen, beziehungsweise an dieser Stelle die Muffins, im Glas. Wir geben hier die verschiedenen Zutaten als eine selbst gemachte Backmischung in mehreren Schichten in ein Glas und legen eine selbstgeschrieben Backanweisung hinzu. Wichtig ist, dass Sie ein entsprechend großes Glas nehmen, in das die Zutaten ganz genau reinpassen. Dies ist wichtig, damit beim Transport, die schönen Schichten nicht ineinander fließen.

Was Sie brauchen:

Im Glas (750 ml):

  • 280 g Mehl
  • 100 g Vollkornhaferflocken
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 Teelöffel Muskat
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1/2 Teelöffel Salz

In einem extra Tütchen:

  • 40 g Walnüsse
  • 70 g entsteinte Datteln

Für die Zubereitung benötigen Sie:

  • 50 g Butter
  • 250 g Buttermilch
  • 125 ml Ahornsirup
  • 1 Ei
  • 1 TL Zuckerrübensirup
  • Einen Apfel

Zubereitung der Backmischung im Glas:

Zu Beginn hacken Sie die Walnüsse und Datteln klein. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen (E-Herd: 190 °C ). Reiben Sie dann eine 12er Muffinform mit weicher Butter aus.

Die Zutaten aus dem Glas werden in einer Schüssel vermischt. Die Butter zerlassen Sie in einem heißen Topf. Anschließend diese mit Buttermilch, Ei, Ahornsirup und Zuckerrübensirup verrühren. Geben Sie diese Mischung zu den Zutaten in der Schüssel und verrühren Sie alles miteinander, bis alle Zutaten verbunden sind.

Den Apfel schließlich schälen, vierteln, entkernen und raspeln. Anschließend den Apfel mit den Walnüssen und den Datteln kurz unter den Teig heben unterheben. Den Teig nun auf die Mulden der Muffinform verteilen und circa 20 Minuten backen. Falls diese am Ende noch zu weich sind, gerne noch ein paar Minuten länger im Ofen lassen.