Integrieren Sie Sport in den Alltag, um glücklicher zu sein, rät Physiotherapeut Marco Congia.

Bewegung ist auf einer vielfältigen Art und Weise sowohl gut für unseren Körper als auch für unseren Geist. Zwar kostet Sport im ersten Moment viel Energie, jedoch bringt sie diese schnell wieder ein.

Durch die körperliche Bewegung schüttet das menschliche Gehirn sogenannte Endorphine aus. Diese körpereigenen Botenstoffe sind auch bekannt unter der Bezeichnung der „Glückshormone“. Diese Hormone haben eine euphorisierende Wirkung und tragen daher auch zu einer Stimmungsverbesserung bei. Zudem haben Endorphine eine große Ähnlichkeit mit der Droge Morphin. Morphin besitzt ein hohes Suchtpotential, wirkt stark schmerzstillend und wird erfolgreich in der Schmerztherapie bei Krebspatienten eingesetzt. Unser Körper verfügt daher tatsächlich über körpereigene Morphine, den Endorphinen. Diese gilt es nur – z.B. durch Bewegung – in ihrer Produktion zu aktivieren.

Insbesondere bei Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren, Schwimmen und Walken, kann ein besonders hoher Endorphinspiegel gemessen werden.Aber jedoch schon ein längerer Spaziergang kann dazu beitragen, die Endorphinkonzentration im Körper zu erhöhen.

Oftmals ist schon während einer sportlichen Betätigung ein Hochgefühl zu spüren. Der Sport fällt einem leichter, man könnte Bäume ausreißen und man fühlt sich unheimlich zufrieden. Dieser Vorgang funktioniert auch bei Menschen mit einer Depression, obwohl die körperliche Aktivität meist alleine nicht ausreicht, um aus der depressiven Stimmungslage wiederherauszukommen. Jedoch dient Sport in diesem Fall als zusätzliche Maßnahme, um eine Therapie effektiv und unterstützend zu begleiten.

Nur durch Bewegung werden die besten Voraussetzungen gegeben, sich ruhig und gelassen den Anforderungen des täglichen Lebens stellen zu können. Versuchen Sie, Ausdauersportarten wie Laufen oder Radfahren in den Alltag zu integrieren, um sich aus einem Stimmungstief zu befreien. Aber auch Sportarten wie Handball und Fußball können aufgrund des Gruppenerlebnisses dazu beitragen, Stimmungsschwankungen zu überwinden. Ich befürworte eine Kombination von Ausdauer- und Teamsport, um glücklich und zufrieden den Alltag zu meistern.