Zu den typischen Volkskrankheiten zählen leider mittlerweile auch Gelenkschmerzen. Fast die Hälfte aller Menschen über 45 Jahren klagt darüber. Dies betrifft aber nicht nur die ältere Generation, auch junge Menschen und sogar Sportler berichten über Gelenkbeschwerden. Die Ursachen für diesen hohen Anstieg liegen meist an einseitigen Belastungen, Bewegungsmangel, wie tägliches Arbeiten am PC und Abnutzungserscheinungen. Aber auch Übergewicht und Ernährungssünden können zu Gelenkschmerzen führen.

Bewegung

Sagen Sie Ihren Gelenkschmerzen den Kampf an und werden Sie aktiv! Denn gerade jetzt, ist es wichtig in Bewegung zu bleiben und trotz oder gerade wegen  Bewegungsschmerzen regelmäßig Sport treiben, dadurch fördern Sie kontinuierlich  die Durchblutung und die Versorgung Ihrer Gelenke mit Nährstoffen und entlasten sie somit. Als wunderbarer Nebeneffekt bauen Sie Stress ab, bringen Ihren Stoffwechsel auf Trab, festigen Ihre Knochen und halten die Gelenke geschmeidig. Ergebnis: Gute Laune – Gewichtsverlust- neues Körpergefühl – Produktion wertvoller Gelenkschmiere.

Gelenkschonendes Workout – Jumping Fitness  

Die neue Trendsportart im Fitness-Bereich: Trampolinspringen ! Es hilft beim Fitnessaufbau, beim Abnehmen und schont dabei auch noch die Gelenke. Rebounding, wie das  Training auf dem Trampolin auch genannt wird, ist ein Workout für den gesamten Körper. Mehr als 400 Muskeln werden bei den Sprüngen aktiviert und ermöglichen  Ihnen einen optimalen Trainingserfolg. Nicht nur die Beine werden beim Springen beansprucht, auch die Oberkörpermuskulatur wird für das Halten der Balance benötigt. Trampolinspringen und Jumping Fitness sind hervorragend dazu geeignet, die Muskulatur rund um die Gelenke zu trainieren, ohne dabei Gelenkschmerzen zu verursachen. Regelmäßiges Auf- und Abschwingen auf dem Trampolin wirkt auf jeden einzelnen Muskel des Körpers, regt den Stoffwechsel an, mobilisiert das Herz-Kreislauf-System, kräftigt die Muskulatur und fördert die Lymphzirkulation. Zudem wirkt Trampolinhüpfen aktiv gegen lästige Pfunde. In nur einer Stunde können Sie, je nach Intensität Ihrer Bewegungen von 600 bis 750 Kilokalorien verbrennen, was deutlich mehr als beim Joggen ist. Aber das Hüpfen auf dem Trampolin kann noch mehr. Es stärkt Ihren Rücken, strafft Bauch und Bindegewebe, fördert Balance und Koordination und das Beste: Es macht einfach Riesenspaß und zaubert Ihnen sofort ein Lächeln ins Gesicht…Ihre Glückshormone machen Freudensprünge, Ihre Kreativität läuft auf Hochtouren und seelische Verspannungen lösen sich in Nichts auf. Und dabei ist es völlig egal, ob Sie auf Ihrem Heimtrampolin, im Freizeit- Parkour oder professionell im Studio auf speziellen Body Jump Trampolinen mit integrierter Griffstange hüpfen…einfach ausprobieren.

Viel Vergnügen und jede Menge Spaß wünscht Ihnen Ihre Christine Schaich