Wassergymnastik ist ideal bei Gelenkschmerzen. Wir zeigen vier einfache Übungen.

Warming up

WassergymnastikMit Aquajogging wärmen Sie Muskeln und Gelenke sanft auf. Die angewinkelten Arme bewegen sich dabei gegenläufig zu den Beinen. Während des Aquajogging können Sie sich fortbewegen, oder einfach auf der Stelle bleiben. Führen Sie diese Übung etwa 5-10 Minuten durch.

 

Stretching and balance

Wassergymnastik_1Halten Sie sich mit der rechten Hand am Beckenrand fest und strecken den linken Arm nach unten. Führen Sie nun den linken Arm schräg nach oben, während Sie gleichzeitig ihr rechtes bein abspreizen. Wiederholen Sie diese Übung 10 mal. Anschließend Seite wechseln und ebenfalls 10 Wiederholungen ausführen.

Power work out

Wassergymnastik_2Lehnen Sie sich mit dem Rücken an den Beckenrand und halten sich mit ausgestreckten Armen daran fest. Heben Sie den Brustkorb leicht über die Wasseroberfläche. Halten Sie die Spannung im Oberkörper und fahren mit den Beinen „Fahrrad“. Die Übung können Sie so lange durchführen, wie Sie möchten. Kräftiges Strampeln erhöht die Wirkung der Übung!

 

Cool down

Wassergymnastik_3Mit der letzten Übung entspannen Sie den Körper, bevor Sie das Training beenden. Stellen Sie sich in die Grätsche und lassen sie Schultern und Arme einfach hängen. Die Knie sind dabei leicht gebeugt, die Füße weisen nach außen. Schwingen sie nun sanft mit den Armen nach links und rechts und lassen die Anspannung ausklingen.